Ratschläge

Warum sollte man die Verwendung von feuchtem Brennholz vermeiden?

Die optimale Lagerung von Brennholz im Freien ist eine Notwendigkeit. Sowohl bei der Lagerung als auch bei der Lagerung in geschlossenen Räumen ist es wichtig, dass Sie Ihr Brennholz richtig lagern. Andernfalls kann Feuchtigkeit eindringen und Probleme verursachen.

Möchten Sie wissen, warum Sie feuchtes Brennholz in Ihrem Holzheizsystem vermeiden sollten? Eco Bois Alsace, mit Sitz in der Gegend von Mulhouse und Saint-Louis im Departement Haut-Rhin, gibt Ihnen eine Antwort.

4 negative Auswirkungen von feuchtem Brennholz

1. Eine Auswirkung auf die Gesundheit

Das Verbrennen von feuchtem Brennholz setzt giftige Komponenten wie Feinstaub, Schwefelwasserstoff oder Kohlenmonoxid frei. Diese Komponenten sind besonders schädlich für das Herz-Kreislauf- und Atmungssystem.

2. Eine Auswirkung auf die Umwelt

Das Verbrennen von feuchtem Brennholz erzeugt hochkonzentrierte Partikel. Sie führen insbesondere zu einer hohen atmosphärischen Leistung aufgrund der übermäßigen Rauchentwicklung.

3. Materielle Folgen

Das Verbrennen von feuchtem Brennholz beeinträchtigt die Qualität Ihres Holzheizsystems. Besonders betroffen sind die Rohrleitungen und die Oberfläche der Leitungen. Diese Auswirkungen auf das Material können dasBrandrisiko erhöhen.

4. Eine Auswirkung auf das Budget

Feuchtes Holz ist immer schwer zu entzünden. Es brennt auch schneller ab und produziert viel weniger Wärme. Sie verbrauchen mehr Holz, was sich auf Ihr Portemonnaie auswirkt.

Eco Bois Alsace: Ihr Lieferservice für Brennholz in Mulhouse und Saint-Louis im Departement Haut-Rhin.

Brauchen Sie Tipps, wie Sie feuchtes Brennholz vermeiden können? Nehmen Sie Kontakt mit Eco Bois Alsace in der Gegend von Mulhouse und Saint-Louis im Departement Haut-Rhin auf.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.